Freitag, 25. März 2016

[2016.03.23 - 24.] Hinflug und Ankunft in Tokyo

Der erste Tag ... und fangen wir ganz am Anfang an.

Am 23. März 2016 ging es um 11 Uhr, nachdem wir alles eingepackt und uns von unseren süßen Katzen verabschiedeten haben, mit dem Zug nach Berlin Tegel.
Vorher trafen wir uns freudig gegen 13 Uhr mit Hoshi am Berliner Hauptbahnhof. Während es für Mummel und mich bereits das dritte Mal ist, dass wir nach Japan fliegen, ist es für Hoshi das allererste Mal. Auch dass sie überhaupt so einen langen Flug vor sich hatte ...

Nach den Terrorangriffen in Brüssel fragten wir uns, ob wir etwas von verstärkten Sicherheitsmaßnahmen in Berlin und in Frankfurt bemerken .... nun ja, sehr viel Polizei  mit Gewehr fand man jetzt nicht vor, allerdings kamen uns die Check Ins anders vor.
So wurde ich und meine Tasche in Berlin Tegel, nachdem mein Handgepäck kontrolliert wurde, mit einem Tuch abgetastet. Erst dachte ich, dass wäre so eine Art Kontrolle, ob ich Drogen mit mir führe ... aber später, in Frankfurt, wurde Mummel auch nochmal zusätzlich auf Sprengstoff kontrolliert und da haben sie wohl das gleiche gemacht.

Also die Check Ins waren überall irgendwie anders, als wir es noch von den letzten Malen kannten. Ob das aber die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen sind oder nicht, wissen wir nicht.




Beim Flug von Berlin nach Frankfurt fanden wir es ziemlich blöd, dass wir nicht zusammensitzen konnten und alle verstreut saßen.
Aber naja... der Flug war recht unspektakulär und ging nach ungefähr 1 Stunde vorbei.


Der Flug von Frankfurt nach Tokyo Narita ist auch gut verlaufen. Das Essen war nicht wirklich so meins. Vom Frühstück, dass es nach dem Schlafen früh um 4 Uhr deutscher Zeit gab, wurde uns etwas schlecht. Reis mit warmen Fisch =__________= Urgs... und neben Hoshi saß ein Japaner der es extrem genüßlich aß =__=

Schlafen konnte ich nicht wirklich, ich hab vielleicht 2 Stunden HÖCHSTENS geschlafen.
Das Entertainment-Programm war zumindest für mich KLASSE. Dafür hat die Flugzeit gar nicht gereicht, um das alles zu schauen, was ich gerne schauen wollte.
Für JMovie-Fans war es ein TRAUM!!! Ich glaub da waren 6 Filme, die ich mir so gerne hätte anschauen wollen. Aber meine Wahl traf auf "orange" und "MOZU (der Film). Mehr hab ich (leider) nicht geschafft. Da gabs auch den neusten Film mit Nino (weiß den Namen gerade nicht) und "Ore Monogatari".
Animes kam es kaum und an Musik mochte ich auch nur ONE OK ROCK, auch wenn es teilweise toppaktuelle Songs dabei waren.


Nach 11 Stunden und 40 Minuten sind wir dann sicher in Tokyo Narita gelandet.
Wir waren natürlich sehr müde und bis wir all unsere Einreisezettel abgegeben haben, hat es auch sehr lang gedauert. Aber sehr schön organisiert am Flughafen, was man von Frankfurt nicht gerade sagen konnten, wo wir erst nicht wussten wo wir hin mussten für unseren Anschlussflug.

Danach sind wir mit dem Bus, innerhalb einer Stunde, nach Tokyo reingefahren.
Sind an der Tokyo Station ausgestiegen und haben uns da schon fast halb verirrt.
Aber dann haben wir nach ein wenig Suchen doch noch die Yamamote Line gefunden, womit wir dann zur Tamachi Station gefahren sind.Von dort hatten wir Probleme die richtige Richtung zu finden.... aber nach einwenig Herumlaufen haben wir auch dieses Problem gut bewältigt. Wenn man erst einmal den Tokyo Tower zwischen all den Hochhäusern gefunden hat. xD

Unser Apartment ist letztendlich viel näher am Tokyo Tower dran, als vorerst gedacht. Innerhalb von 10 Minuten ist man dort. ^_____^ Wunderschön!!!

Zuerst mussten wir unser Schüssel aus dem Postfach hohlen, wo wir auch erst einmal falsch gedreht haben ....
Unsere Wohnung ist im 6.Stockwerk. Sehr ruhige Lage.
Die Wohnung ist kleiner, als was es auf den Fotos wirkte, aber an sich sehr schön.

Wir haben einen elektronischen Mülleimer, wo man auf Knöpfe drücken kann, um ihn auf und zu zu kriegen.
Ich dachte die japanischen Klos können mich nicht mehr überraschen, aber sie haben es tatsächlich wieder geschafft. Man öffnet die Tür, die Klobrille geht ganz automatisch hoch, beheizte Klobrille, beleuchtete Kloschüssel (INNEN, nicht draußen xD) wenn man sich raufsitzt geht automatisch klassische Musik an. Es spüllt von alleine und die Klobrille geht auch wieder von alleine runter. xD Klasse, sowas will ich auch zuhause haben. Hahah~
An was ich mich nie gewöhnen kann, ist der Spiegel in der Dusche. =:=

An dem Tag haben wir auch nichts weiter gemacht. Sind ja auch so gegen 17 Uhr erst bei der Wohnung angekommen. Einwenig was ausgepackt und geduscht. Nach der Dusche hat man sich wie ein anderer Mensch gefühlt.xD
Danach einwenig die Gegend erkundet und die Kombinis und Supermärkte gestürmt xD

So gegen 21 Uhr lagen wir dann im Bett und freuten uns auf über 10 Stunden Schlaf.
Hahaha~ Wenns mal so gewesen wäre.

Fortsetzung im nächsten Eintrag ...

Kommentare:

  1. Naja die restlichen Filme kann man ja auf dem Rückflug Schauen.

    Wird man noch mehr Bilder sehen? Würde gern mal den Mülleimer und das leuchtende klo sehen wollen.😉

    AntwortenLöschen
  2. Schön das alles geklappt hat! Zuhause ist wohl alles in Ordnung laut Papas Aussage. Morgen oder Montag fahre ich mal vorbei. Silke ist heute auch angekommen. Na dann freuen wir uns auf den nächsten Bericht.

    AntwortenLöschen
  3. Konntet ihr euch denn nicht euer essen im Flugzeug aussuchen?

    AntwortenLöschen
  4. Was ist eigentlich eine Klo"brülle? Hihi :)

    AntwortenLöschen