Montag, 4. April 2016

[2016.03.31] Tag 7: Asakusa, Sumidagawa, Vampire Café

Leider ist der letzte Tag in Tokyo nun angebrochen.
Wie immer ist die Zeit viel zu schnell vergangen. ;__;

Aber zum Glück war das ja noch nicht unser allerletzter Tag in Japan gewesen.
Für diesen Tag haben wir uns auf nach Asakusa gemacht. Zeit ein paar Souveniere zu kaufen und auch endlich mal einen Tempel zu sehen. xD Wir waren natürlich beim Sensoji.
Aber irgendwie hat es immer wieder eine neue Atmosphäre, je nachdem wie es dort geschmückt ist. Und mit den Kirschblüten war es auch wieder wunderschön dort, auch wenn sehr viel los war. Aber das waren wir ja schon gewohnt.




Wir haben auch wieder Omikuji gemacht. Für die die nicht wissen, was das ist ... wir haben so ein Behälter geschüttelt, in dem dünne Stäbchen mit Nummern drin waren. Die Nummer des Stäbchens, das du aus dem Behälter rausschüttelst, musst du dann bei den Schubladen suchen und darfst dir aus diesem ein Zettel nehmen. Es gibt schlechtes, mittleres und gutes Glück. Während ich mittleres Glück besaß, hat Hoshi leider schlechtes Glück gezogen. Dieses musste sie dann zusammenfallten und dort an einer der Stangen umbinden, damit sie das schlechte Glück, das sie gezogen hat, ja nicht mitnimmt.

Während die Kirschblüten ein paar Tage zuvor, als wir im Yoyogi Park waren, noch nicht richtig draußen waren, blüten sie am diesen Tag schon viel schöner.
Wunderschön, wir haben natürlich jede Menge Fotos gemacht.



Als wir dann mal kurzzeitig im McDonalds waren, haben wir von Tetsu erfahren, dass es wohl ein Erdbeben gegeben haben soll, was aber VOLLKOMMEN an uns vorbeigerauscht ist. Wir haben wirklich NULL gemerkt. O__o



Wir sind dann am frühen Nachmittag dann noch zum Sumidagawa (Fluß Sumida) gegangen, um uns dort die Kirschblüten anzuschauen und auch da gab es so viele schöne Plätze ... hach, ich kann verstehen, dass Japaner sich auf diese Zeit so freuen. Zu schön! Man muss es einfach mal live gesehen haben.





Am Abend wollten wir eigentlich noch ins Square Enix Café in Shinjuku, aber das hat ausgerechnet am Donnerstag geschlossen. Daher haben wir uns entschlossen ins Vampire Café zu gehen, das man in Ginza finden kann.
Und es war wieder mal wirklich crazy. Als sich der Fahrstuhl öffnete haben wir uns erst einmal durch irgendein eingespieltes Gekreische erschreckt. Nachdem wir kurz gewartet haben, begrüßte uns dann ein echt unheimlicher Vampir. Der sah WIRKLICH unheimlich aus.
Der war riesig (er trug noch nicht mal hohe Schuhe), war unheimlich geschminkt und hatte auch noch so eine dunkle Stimme. Außerdem war er recht bestimmend mit seinem strengen "Sit down!" .
Dann wurden wir zu unserem Platz geführt.
Das komplette Restaurant war sehr dunkel, Kerzen verzierten die Tische. Außerdem waren überall Totenköpfe, Rosenblätter und natürlich in Mitten des Restaurants ein Sarg.
Es war schon wirklich eine tolle Location gewesen, die uns wieder mal sehr beeindruckte. Wow!

Bestellt haben wir Pizzas und als Nachtisch Tiramisu und Mummel Gänseleber mit Risotto.
Es war alles natürlich einfach klasse gestaltete und hat auch lecker geschmeckt.
Bei dem Essen haben wir uns ein wenig übernommen. Die Pizza war größer als erwartet, so hatten ich und Hoshi mit dem Nachtisch, das wir uns teilten, etwas zu kämpfen, aber wir haben es geschafft. xD





Unser Getränk, was nach Grapefruit und Schokolade schmeckte, leuchtete ... so wie wir das gesehen habe, leuchtete in der Mitte ein Eisblock, indem wohl ein LED drin war. Sah sehr interessant aus. ^__^



Zuletzt haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen und haben mit dem Vampir ein Foto gemacht.



Die Rechung schockte uns ein klein wenig, aber da bezahlt man wohl auch noch den Service und die Aufmachung extra drauf.

Danach ging es nach Hause und es hieß: KOFFER PACKEN! Der ABSOLUTE HORROR!!!
Und ja, wir haben Übergewicht und überlegen nun entweder etwas mit der Post nach Hause zu schicken, oder einen zweiten Koffer zu kaufen, den wir abgeben. Das tolle ist nämlich, dass wir bei unserer Airline zwei Koffer abgeben dürfen. Allerdings ... wie reist man mit 2 Koffern? X__X Ich bin ja schon mit einem Koffer und meinem Handgepäck überfordert.

Und so ging die schöne, sehr aufregende und lustige Zeit in Tokyo vorbei ...

sAn

P.S. Wir würden uns alle mal sehr über neue Kommentare von euch freuen. ^_~

Kommentare:

  1. oh ja der ist verdammt groß der typ...war das japaner??
    und die kirschblüten wie wunder wunder schön...
    wenn ihr wieder da seit komme ich vorbei und dann bekomme ich bestimmt ne modenshow von sandra oder??? wenn ihr jetzt shcon übergwicht habt hahahaha

    AntwortenLöschen
  2. Na zum Glück habt ihr das mit den omikuji diesmal richtig gemacht. Da kann das schlechte Glück ja nicht aufgehen. Das Essen im Vampir restwtaznr sieht sehr lecker aus. Aber echt schade dass das square Enix Café geschlossen hatte. Das hätte mich echt brennend interessiert. Naja man muss sich ja immer was fürs nächste mal übrig lassen.

    Bei dem einen Bild dachte ich schon daß da eine meinen blauen yukara AnhaltAnhat haha.
    Sorry für die vielen Fehler. Meine Finger zittern und ich kann scher schreiben. Sind Nebenwirkung von den Medikamenten

    AntwortenLöschen