Mittwoch, 26. Oktober 2011

[2011.10.24] SHINJUKU

Am nächsten Tag sollte es nach Shinjuku gehen.
Grund: Wir brauchten unbedingt einen Adapter. Und uns wurde der Laden Bic Camera empfohlen und diesen habe ich (Ina) auf der Shinjuku -Karte gefunden.

Aufgestanden, oder eher gefallen... ^^;; sind wir gegen 9:30.
Nachdem wir (San und ich) kaum schlafen konnten, waren wir einigermaßen froh, dass endlich der neue Tag angebrochen war und wir unsere Betten verlassen konnten. Da wir ja keinen Adapter hatten, mussten die Haare ohne Glätteisen auskommen, also dauerte es auch nicht so lange, bis wir aus dem Hotel rauskamen. Und langsam haben wir auch endlich das Metro-System verstanden. Gar nicht so schwer, wenn man ein paar Mal gefahren ist. ^^

Zunächst sind wir nur etwas wirr rumgelaufen, bis wir in einen Park kamen ... dort habe ich dann auch unsere Oma angerufen, da wir das Telefonieren am Vortag auf diesen Tag verschoben haben. ---> Zu müde um eine Telefonzelle zu suchen.
Aber am Morgen, bevor es nach Shinjuku ging, habe ich mein Handy aus der Tasche geholt und drauf gelesen, dass ich ...ooooohhhh Wunder ..... ein Netz hatte. Und das hieß... Ich kann mit meiner alten Krücke in Japan telefonieren. O.O
Ich war total überrascht. Aber echt cool. Somit hatte sich die Suche nach einer Telefonzelle gegessen. In dem Park habe ich dann also unsere Oma angerufen, um ihr Bescheid zu geben, dass wir gut angekommen sind.

Und dann gings auch geradewegs in das Tokyo Metropolitian Government Office.

Photobucket

Von 45. Stockwerk aus sollte es einen tollen Ausblick auf Tokyo geben, also sind wir da rein und in den Fahrstuhl.
Dort oben war so eine Ausstelleung. Ging irgendwie um Vögel.
Ein älterer Herr hat uns dann auf Englisch auch von dieser Insel erzählt, die noch zu Tokyo gehören soll und dann sind wir ins Gespräch gekommen. Er war nämlich letzten August in Deutschland ... und liebt unser Land. ^^ Und das Bier natürlich.
Ja der war sehr nett. ^^ Hier ist er links in blau gestreift zu sehen:

Photobucket

Die Aussicht war natürlich wirklich schön.

Photobucket

Photobucket

Später wollten wir uns auf die Suche nach diesen "Love Lettern" machen. Aber die gibt es gar nicht mehr. Dort wo sie standen, steht jetzt irgendein anderes hässliches Gebilde.
Schade.

Ahhhh ich hab ja das aaaaaaaaaaaaallerwichtigste vergessen. Meine Güte... =.=
Gleich zu Anfang sind wir gar nicht in den Park, sondern zum Closet Child. Sorry... meine Erinnerungen sind geschwächt. Bin grad wieder so müde, dass ich hier alles durcheinander bringe... >_>
Naja auf jeden Fall haben wir das Closed Child dank Hana-Nikkis Wegbeschreibung supereinfach gefunden. ^_^

Photobucket

Und drinnen traf uns nach und nach immer wieder der Schlag.
So viel Zeugs was wir noch nicht haben und ZU GERN hätten. Wir mussten uns wirklich zusammenreißen nicht den halben Laden leerzukaufen.
Vor allem Laruku ist ohne Ende vertreten.
Und immer wenn wir was tolles gesehen haben und es wieder zurückgelegt haben, hat mir das Herz geblutet. ;_;
Aber am Ende war's doch ganz schön viel. Knapp über 100 Euro ist dieser Götterladen jetzt reicher und mitgenommen haben wir (alles Dinge, für die wir im Internet übelst viel bezahlt hätten ... aber dort im Laden, nen echtes Schnäpchen):

Photobucket

Photobucket

15.Lanni Pamphlet,
4 Le Ciels,
Vampstimes 6 und 7,
Hydeist Times 0, 1 und 2 (schade jetzt fehlt uns nur noch die 3 (gabs nicht)),
Gackt Cresent Photoalbum (wollten wir schon immer haben),
Diabolos Sticker und
die Hurry Xmas Singles von 2009 und 2010... (würde uns nur noch die von 2008 fehlen. ^^)

Aber es gab noch so viel... *flen*

Naja .. zum Ende des Tages dachten wir, fahren wir noch zum Square Enix Shop in Shinjuku. Das ist so eine Geschichte für sich.

Meine Wegbeschreibung, die ich dafür hatte, endete an dem Stationsausgang. Und dann wussten wir eben nicht weiter. Blieb uns also nicht anderes übrig als zu fragen.
Das aber war auch nicht so einfach. Es konnte ja keiner Englisch und kannten den Laden auch nicht. Also kam ich auf den Gedanken, dass wir besser fahren, wenn wir einen Mann fragen.
Erstens, weil in Japan anscheinend Männer besser Englisch können, zweitens, weil diese nicht ganz so scheu sind wie weibliche Japaner.
Und drittens dachte mir, dass ein Mann vllt eher wissen würde, wo dieser Shop ist.

Naja damit lag ich nicht wirklich richtig, aber die nächstbesten Männer, die nach dieser Idee auftauchten, haben uns eine lustige Viertelstunde beschert. Sie waren ziemlich witzig.

Der eine schaute erstmal total geschockt, als San fragte, ob er etwas Englisch kann. Und der andere hat gleich den Kopf geschüttelt.
Aber der eine ...der etwas größere, also der Ken-Verschnitt nur in jung (^^)... der hat sich dann doch ganz große Mühe gegeben. XDDD
Den Laden kannte er nicht ... aber die beiden haben alles gegeben, was sie konnten, um uns zu helfen.
Hier in Deutschland hätte uns keiner mit so viel Einsatz geholfen. Hier wären sie alle kopfschüttelnd einfach gegangen, aber Japan... ja in Japan...da ist alles anders.^^
Die Männer sind noch Gentlemen und sind ohne Ende hilfsbereit.
Der eine, der gar kein Englisch konnte, der ist überall rumgerannt und hat Polizisten oder andere Leute gefragt, ob sie wüssten wo dieser Shop wäre...der andere, hat sich derweil mit uns unterhalten. Komplimente gemacht und so weiter. Dieser Schleimer XDDD
Aber ich muss zugeben, zwei echt hübsche Exemplare hilfsbereiter Japaner haben wir da angesprochen. XDDDD

Was ich aber erst so richtig gesehen habe, als wir schon mit ihnen geredet haben. Hätte ich schon vorher gesehen wie toll sie aussahen, dann hätte ich San wahrscheinlich noch zurückgepfiffen. ^/////^
Weils mir einfach zu peinlich gewesen wäre, solche Typen anzusprechen.
Und als ich mich mit meinen wenigen Japanischkenntnissen versucht habe.. (nur wenige Worte) da dachte er auch noch ich könnte Japanisch. =.=

Als die beiden einfach keine Infos rausbekommen haben (also wo der Laden ist), zuckten sie ihre Iphones raus und wühlten sich da durch. Und am Ende sind sie da auch fündig geworden. Sogar beim Laden angerufen haben sie, um zu fragen, wo genau sich dieser "tolle" Laden befindet.
Lustig ist auch, dass sie beide eine Art Ausflipper hatten, als sie "Final Fantasy" hörten. Sie schienen es nicht zu mögen. XDD
Naja aber das machte sie nicht weniger nett.
Es war lustig und wir haben ne Menge gelacht. Allein deswegen war es wert nach diesem Laden zu suchen. ;)

Photobucket

Und dort gab es wirklich was schönes zu sehen. Gackts Kostüm für Project G

Photobucket

und die große Figur von Sephiroth unter dem Glasboden.

Photobucket

Und jede Menge kleinere Figuren für viel Geld.

Photobucket Photobucket

Photobucket

Gekauft haben wir nur diese beiden Anhänger:

Photobucket

Auf die Fresse hätte ich mich dort auch fast gelegt. Scheiß schwarzer Fußboden. X.X
Ok... das wars dann ...
Danach gings ins Hotel und etwas später auch ins Bett. ^^

Tenshis (Ina)

PS: Ich liebe diese Automaten

Photobucket

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen