Dienstag, 29. März 2016

[2016.03.27] Tag 3: Yokohama, Hakkeijima Sea Paradise

Nun komme ich zum Sonntag, den 27. März, den zweiten Tag den wir mit Aki-kun verbracht haben.

Da wir an Vortag erst um 1 ins Bett sind, waren wir an dem Tag so ziemlich müde und träge unterwegs.

Wir trafen uns wie schon am Vortag um halb 11 bei der Hachiko Statue in Shibuya. Dieses Mal fanden wir auch gleich den richtigen Ausgang. xD

Und schon machten wir uns auf den Weg nach Yokohama, die ungefähr eine halbe Stunde dauerte.
Wir stiegen bei Minato Mirai aus, um zur Nippon Maru zu gehen. Mummel wollte sehr gerne sich das Schiff einmal anschauen. Was wirklich interessant war. ^__^

Danach sind wir Italienisch Essen gegangen, bevor wir dann in das dazugehörige Schiffsmuseum noch sind, da der Eintritt dort frei war, wenn wir auf die Nippon Maru sind.

Danach wollten wir eigentlich auch noch zum Yamashita Park, aber da wir in Kobe eh noch genug Hafen um uns herum haben, entschieden wir uns direkt zum Hakkeijima Sea Paradise zu fahren.
Wir mussten ein paar Mal umsteigen und die Fahrt hat ungefähr auch nochmal eine weitere halbe Stunde gedauert.



Ich hätte nicht gedacht, dass es so ein großer Park ist, in dem man so viel machen bzw. sehen kann.
Die Fahrgeschäfte haben wir komplett ignoriert und sind direkt zum Seapark gegangen, wo unteranderem auch das Aqua Museum war.

Wir sind aber nicht gleich ins Aquarium, sondern wollten uns erst einmal ein paar Shows anschauen. So ziehte es Aki-kun, Hoshi, Mummel und mich es erst einmal zu der Seelöwen-Show.
Und diese Show hat uns drei Mädels mehr begeistert, als man denken konnte xD

Der eine Seelöwe hat es uns wirklich angetan. Er hatte so ein tolles Lächeln. Hach~
Wir konnten unseren Blick nicht von ihm nehmen. Seelöwen sind doch toll, oder? ^_~
Danach ging es zu dem Seeotter, der ganz genauso toll war ^_~ Hehehehe~



Ehm ja, das so viel dazu. xD

In der Nähe gab es auch ein Becken mit Delfinen und Walen und eine kleine Unterwasser-Sule unter die man durchgehen konnte.

Danach war es schon später Nachmittag und wir wollten ja noch zum Aqua Museum. Also rein da!
Dort gab es mehrere Screens, wo kleine animierte Filme im Sakura Stil abgespielt wurden. Die großen Glas-Fassaden, hinter denen auch Wahle und Haie zu sehen waren, sind auch sehr beeindruckend.
Ein süßer weißer Eisbär war auch dort, Japanische Spinnenkraben (urgs~ =_=) oder auch eigenartige Quallen durfte man sich auch anschauen. War wirklich ein interessanter Ort.
Schön war auch die Rolltreppe die duch ein Aquarium durchfuhr und über einen die Fische und Wahle umher schwammen.



Ja, der Besuch war es wirklich wert (vor allem wegen dem tollen Seelöwen). ^____^

Da wir alle Hunger hatten, hat Aki-kun vorgeschlagen in ein deutsches Restaurant in Yokohma zu gehen. Wir waren ziemlich gespannt, welches Essen uns da erwarten wird, ob das deutsche Essen dort auch wirklich deutsch schmecken würde.

Das Restaurant hieß GRIMM. Ein Minuspunkt war leider, dass sie weder eine Deutsche  noch eine Englische Speisekarte hatten. Nur eine komplett Japanische ohne jegliche Bilder, woran wir uns orientieren konnten. Daher musste Aki uns helfen etwas für uns zu finden.
Vieles haben wir von der Karte verstehen können, außer eins. Der Kellner/Koch kam dann auch zu uns und versuchte es zu umschreiben, aber wir kamen einfach nicht drauf, welches deutsche Gericht gemeint sein könnte. Iiiiiiigendwann kamen wir darauf und verstanden: "Regensburger Würstchen". xD

Aki hatte die Regensburger Würstchen, Mummel die Weißwurst, Hoshi ein Schnitzel und ich "Stampfkartoffeln".
Im Grunde genommen war mein Gericht: Bratkartoffeln, darunter eine Käseschicht und darunter Kartoffelschicht. Aber SEHR lecker!!!! ^___^

Mummel hat die Weißwurst auch geschmeckt, Aki ebenso und Hoshi ......

Sie war BEGEISTERT!!!!

Ihr Wortlaut: Jetzt ohne Scheiß, das ist das beste Schnitzel, das ich je gegessen habe!

Wir durften dann auch ein kleines Stückchen probieren und dachten auch: WOW!

Sie versuchte die ganze Zeit herauszufinden, aus was die Soße besteht,die auf dem Schnitzel war. Sie tippt auf Parmesan und Zitrone. Den dritten Bestandteil hat sie aber nicht herausgefunden und der Koch meinte zu uns auch nur: TOP SECRET! T^T

Der Abend war wirklich sehr schön wieder. Wir haben versucht Aki ein wenig Deutsch beizubringen, wie dem Satzbau oder dem Wortlaut Ö ^_~

Irgendwann gegen 9 sind wir dann von Yokohama nach Hause gefahren. In Yokohama haben wir uns dann auch schon wieder von Aki-kun verabschiedet. Es war eine wirklich schöne Zeit gewesen, allgemein ihn nach so langer Zeit mal wieder zu sehen. Wir können uns gar nicht oft genug bei ihm für die tolle Zeit zu bedanken. ^__^

ARIGATOU und MATA NE~

sAn

Kommentare:

  1. Dritter Versuch diesen Kommi zu schreiben. ..😥

    Mummel isst weißwurst? Ich kann mich nicht erinnern sie jemals eine weißwurst essen gesehen zu haben. Wie schmeckt das?
    Es muss ja für den Koch das höchste Lob gewesen sein das es deutschen Gästen so sehr geschmeckt hat.
    Ihr habt hoffentlich gesagt wie ihr es fandet. 😊
    Ist dieses sea Dingens eigentlich das was man in sämtlichen jdoramas gesehen hat?

    AntwortenLöschen
  2. Oh jaaa das ist eim tolles Lachen neben dem Seelöwen XD

    AntwortenLöschen